5 häufig gestellte Fragen zu Rhodiola rosea

Rhodiola rosea ist eine adaptogene Pflanze, die bei Anhängern der alternativen Medizin immer beliebter wird. Und einige Fragen rund um diese Pflanze tauchen recht häufig auf.

Dieser Artikel beantwortet fünf Schlüsselfragen zu den Vorzügen und der Verwendung dieser jahrtausendealten Pflanze.

Was sind die wichtigsten aktiven Bestandteile von Rhodolia?

Die Rhodiola rosea verdankt seine Wirkung mehreren Verbindungen mit Namen, die für Laien nicht sehr einprägsam sind. Dazu gehören u. a:

  • Die RosavinesAntioxidative Polymere, die dafür bekannt sind, Stress abzubauen.
  • Das SalidrosidEin weiteres Phenolmolekül, das an der Anpassung an körperliche Anstrengungen beteiligt sein soll.

 

Unser Rhodiola-Extrakt enthält 5% Rosavin und 1,8% Salidrosid in einer Dosierung von 250mg pro Kapsel und bietet damit doppelt so viele Wirkstoffe. 

Diese Elemente würden durch eine sanfte Interferenz mit unseren Schlüsselneurotransmittern wirken, die da wären Serotonin, Dopamin oder Katecholamine. Durch die Modulation ihrer Aktivierung würden sie es ermöglichen, geistigem und körperlichem Stress vorzubeugen.

Es ist also eine Pflanze adaptogen die es dem Körper ermöglicht, sich besser an die Art des Stresses anzupassen mental und Physik

Obwohl sie natürlich sind, handelt es sich um komplexe Verbindungen. Bevor Sie sich einer Behandlung mit Rhodiola unterziehen, sollten Sie sich am besten durch einen Fachmann von der Qualität der Extrakte überzeugen. Ihr Arzt wird Sie über die Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen, die Sie gegebenenfalls treffen sollten, beraten können.

Wie beeinflusst Rhodiola rosea die Bewältigung von Stress und Ängsten?

Aufgrund seiner adaptogenen Eigenschaften, die dazu beitragen, eine allgemeine Stressresistenz bereitzustellen. Obwohl ihre Wirkungsmechanismen von der Wissenschaft nicht vollständig verstanden werden, ist klar, dass Rhodiola die Stressresilienz sowohl auf zellulärer als auch auf systemischer Ebene erhöht.

Die Anti-Stress-Eigenschaften von Rhodiola können zum Teil aus ihrer Fähigkeit resultieren, die Freisetzung von Cortisol in stressigen Situationen zu verlangsamen. Es ist wichtig zu betonen, dass Rhodiola rosea diese Fähigkeit besitzt, das Cortisol optimal zu regulieren. Mit anderen Worten: Selbst in hohen Dosen wird Rhodiola rosea Ihren Cortisolspiegel nicht unterdrücken oder übermäßig senken, sondern ein ausgewogenes Cortisolniveau für Ihren Körper aufrechterhalten.

Durch eine sanfte Modulation der wichtigsten Neurotransmitter, Rhodiola rosea scheint effektiv auf unsere Stressreaktion einzuwirken. Seine Verbindungen wie Rosavine sollen Angstgefühle und nervöse Spannungen lindern.

Zahlreiche Studien stützen diese Effekte. Eine kürzlich durchgeführte Metaanalyse kam zu dem Schluss, dass die Pflanze Angstsymptome deutlich reduzieren kann. Russische Forscher haben auch seine positive Wirkung auf die Stressresilienz von Sportlern nachgewiesen.

Natürlich ist keine Pflanze ein Wundermittel. Aber die gut verträglichen Wirkungen von Rhodiola rosea lassen vermuten, dass sie eine Überlegung wert ist, um mit Spannungen und Ängsten im Alltag besser umgehen zu können. 

Kann Rhodiola rosea die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit steigern?

Mehrere Studien belegen die Vorteile von Rhodiola rosea auf die sportliche und geistige Leistungsfähigkeit. In Studien zum Krafttraining hat Rhodiola die Kraft und Leistung erhöht, wenn sie unmittelbar vor dem Training eingenommen wurde. Außerdem senkte es in mehreren Studien die wahrgenommene Anstrengung. Andere Studien haben gezeigt, dass Rhodiola die Ermüdung verringern, die Geschwindigkeit und die Ausdauer verbessern kann. Außerdem werden Erholungsfähigkeiten hervorgehoben, Rhodiola scheint auch die Muskelerholung nach einer intensiven Anstrengung zu beschleunigen.

Was den psychologischen Aspekt betrifft, so sind die berichteten positiven Auswirkungen sehr ermutigend.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Rhodiola rosea Stress und Müdigkeit reduzieren und die geistige Leistungsfähigkeit verbessern kann, insbesondere in stressigen Situationen. Eine Studie mit Studenten während einer Prüfungsphase kam zu dem Ergebnis, dass Rhodiola mit einer deutlichen Verringerung des Stressniveaus und der geistigen Ermüdung verbunden war. Dies schlug sich in einer Verbesserung der Noten um etwa 10 % nieder.

Darüber hinaus hat Rhodiola rosea nachweislich die Fähigkeit, die Stimmung zu verbessern. In einer klinischen Studie mit Patienten, die an mittelschweren bis leichten Depressionen litten, wurden die Symptome von 30% auf 50% verringert.

So wird Rhodiola rosea oft an hektischen Tagen am Arbeitsplatz, vor Besprechungen oder Prüfungen eingenommen. Sie kann aber auch einfach zur Steigerung des geistigen Wohlbefindens eingenommen werden.

 

Wie konsumiert man Rhodiola rosea, um seine Vorteile zu maximieren?

Es wird empfohlen, 12 mg Rosavin und 4 mg Salidrosid einzunehmen, was einer einzigen Kapsel Rhodiola rosea entspricht. Die in einigen Studien empfohlene Höchstdosis liegt bei 24 mg Rosavin und 8 mg Salidrosid, was zwei Kapseln unserer Rhodiola rosea entspricht (bei den meisten Anbietern müssen Sie vier Kapseln konsumieren, um diesen Wert zu erreichen). 

Um gelegentlichen Stress zu lindern, bevorzugen Sie eine Tablette am Morgen nach dem Aufwachen oder am Mittag. Um von den Vorteilen für die körperliche Leistungsfähigkeit zu profitieren, nehmen Sie Rhodiola 30 Minuten vor der Aktivität ein. 

Es wird davon abgeraten, Rhodiola wegen seiner Anti-Müdigkeits-Effekte am Abend einzunehmen. 

Ist Rhodiola rosea wirksam beim Abnehmen?

Bisher wurde in keiner ernsthaften Studie am Menschen nachgewiesen, dass Rhodiola rosea zur Gewichtsabnahme beitragen kann. Zwar ist bekannt, dass Rhodiola Rhodiola den Cortisolspiegel senken kann und hohe Cortisolspiegel häufig mit Gewichtszunahme verbunden sind, können wir nicht schlussfolgern, dass die Rhodiola rosea könnte den Gewichtsverlust fördern.

Sie könnte jedoch für einige Menschen mit einem hohen Stress- und Cortisolspiegel von Vorteil sein, die dazu neigen, auf Stress mit Verhaltensweisen wie Bulimie oder Überernährung zu reagieren.

Es sei darauf hingewiesen, dass in diesem speziellen Kontext noch keine Studien durchgeführt wurden.

 

Unser Produkt : Rhodiola Rosea Rhodiolife

Entscheiden Sie sich für Exzellenz mit unserem Produkt, das mit dem Gütesiegel von Rhodiolife® ausgezeichnet ist, einem weltweit führenden Unternehmen, das für die hohe Qualität seiner Rohstoffe bekannt ist.

Unsere Rhodiola Rosea bietet doppelt so viele Wirkstoffe wie die Marktstandards und wird bei niedrigen Temperaturen getrocknet, um seine maximale Bioaktivität zu erhalten.

Mit 5% Rosavinen und 1,8% Salidrosid garantiert Ihnen jede 250 mg Kapsel eine unübertroffene Wirksamkeit.

Von ESSNA zum besten gezielten Sporternährungsprodukt 2019 gewählt und als "sports grade" zertifiziert, verspricht unser Rhodiola Rosea kompromisslose Reinheit und Leistung.

Studien und Quellen

Müdigkeit und Ausdauer :

  1. Fatigue Symptoms - Schutgens FW, Neogi P, van Wijk EP, van Wijk R, Wikman G, Wiegant FAThe influence of adaptogens on ultraweak biophoton emission: a pilot-experimentPhytother Res.(2009 Aug)

  2. Fatigue Symptoms - Siegfried Kasper, Angelika DienelMulticenter, open-label, exploratory clinical trial with Rhodiola rosea extract in patients suffering from burnout symptomsNeuropsychiatr Dis Treat.(2017 Mar 22)

  3. Fatigue Symptoms - Salima Punja, Larissa Shamseer, Karin Olson, Sunita VohraRhodiola Rosea for Mental and Physical Fatigue in Nursing Students: A Randomized Controlled TrialPLoS.()

  4. Kognition - Spasov AA, Wikman GK, Mandrikov VB, Mironova IA, Neumoin VVA double-blind, placebo-controlled pilot study of the stimulating and adaptogenic effect of Rhodiola rosea SHR-5 extract on the fatigue of students caused by stress during a examination period with a repeated low-dose regimenPhytomedicine.(2000 Apr)

  5. Cortisol - Noreen EE, Buckley JG, Lewis SL, Brandauer J, Stuempfle KJThe effects of an acute dose of Rhodiola rosea on endurance exercise performanceJ Strength Cond Res.(2013 Mar)

Kognition :

  1. Kognition - Shevtsov VA, Zholus BI, Shervarly VI, Vol'skij VB, Korovin YP, Khristich MP, Roslyakova NA, Wikman GA randomized trial of two different doses of a SHR-5 Rhodiola rosea extract versus placebo and control of capacity for mental workPhytomedicine.(2003 Mar)

  2. Kognition - Darbinyan V, Kteyan A, Panossian A, Gabrielian E, Wikman G, Wagner HRhodiola rosea in stress induced fatigue-a double blind cross-over study of a standardized extract SHR-5 with a repeated low-dose regimen on the mental performance of healthy physicians during night dutyPhytomedicine.(2000 Oct)

  3. Kognition - Punja S, Shamseer L, Olson K, Vohra SRhodiola rosea for mental and physical fatigue in nursing students: a randomized controlled trialPLoS One.(2014 Sep 30)

  4. Kognition - Ross SMRhodiola rosea (SHR-5), Part I: a proprietary root extract of Rhodiola rosea is found to be effective in the treatment of stress-related fatigueHolist Nurs Pract.(2014 Mar-Apr)

Depressionen und geistiges Wohlbefinden :

  1. Depression Symptoms - Cropley M, Banks AP, Boyle JThe Effects of Rhodiola rosea L. Extract on Anxiety, Stress, Cognition and Other Mood SymptomsPhytother Res.(2015 Dec)

  2. Depression Symptoms - Ross SMRhodiola rosea (SHR-5), Part 2: A standardized extract of Rhodiola rosea is shown to be effective in the treatment of mild to moderate depressionHolist Nurs Pract.(2014 May-Jun)

  3. Depression Symptoms - Mao JJ, Xie SX, Zee J, Soeller I, Li QS, Rockwell K, Amsterdam JDRhodiola rosea versus Sertralin for major depressive disorder: A randomized placebo-controlled trialPhytomedicine.(2015 Mar 15)

  4. Depression Symptoms - Darbinyan V, Aslanyan G, Amroyan E, Gabrielyan E, Malmström C, Panossian AClinical trial of Rhodiola rosea L. extract SHR-5 in the treatment of mild to moderate depressionNord J Psychiatry.(2007)

Körperliche Gesundheit und Leistung :

  1. Weight - De Bock K, Eijnde BO, Ramaekers M, Hespel PAcute Rhodiola rosea intake can improve endurance exercise performanceInt J Sport Nutr Exerc Metab.(2004 Jun)

  2. Forced Expiratory Volume - Yu H, Lei T, Su X, Zhang L, Feng Z, Dong M, Hou Z, Guo H, Liu JWirksamkeit und Sicherheit von drei Arten von L. in Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung: Eine systematische Überprüfung und Meta-Analyse.Front Pharmacol.(2023)

  3. Oxygen Uptake - Parisi A, Tranchita E, Duranti G, Ciminelli E, Quaranta F, Ceci R, Cerulli C, Borrione P, Sabatini SEffects of chronic Rhodiola Rosea supplementation on sport performance and antioxidant capacity in trained male: preliminary resultsJ Sports Med Phys Fitness.(2010 Mar)

  4. Blood Pressure - Wing SL, Askew EW, Luetkemeier MJ, Ryujin DT, Kamimori GH, Grissom CKLack of effect of Rhodiola or oxygenated water supplementation on hypoxemia and oxidative stressWilderness Environ Med.(2003 Spring)

Biomarker und Physiologie :

  1. Cortisol - Jówko E, Sadowski J, Długołęcka B, Gierczuk D, Opaszowski B, Cieśliński IEffects of Rhodiola rosea supplementation on mental performance, physical capacity, and oxidative stress biomarkers in healthy menJ Sport Health Sci.(2018 Oct)

  2. Cortisol - Olsson EM, von Schéele B, Panossian AGA randomised, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study of the standardised extract shr-5 of the roots of Rhodiola rosea in the treatment of subjects with stress-related fatiguePlanta Med.(2009 Feb)

  3. Monocyte Chemoattractant Protein-1 -. Shanely RA, Nieman DC, Zwetsloot KA, Knab AM, Imagita H, Luo B, Davis B, Zubeldia JMEvaluation of Rhodiola rosea supplementation on skeletal muscle damage and inflammation in runners following a competitive marathonBrain Behav Immun.(2014 Jul)

  4. Creatin Kinase - Lin C, et alRhodiola rosea does not reduce in vivo inflammatory activity after continuous endurance exerciseSCI SPORT.()

  5. C-Reaktives Protein (CRP) - Abidov M, Grachev S, Seifulla RD, Ziegenfuss TNExtract of Rhodiola rosea radix reduces the level of C-reactive protein and creatinine kinase in the bloodBull Exp Biol Med.(2004 Jul)

Andere :

  1. Social Functioning -

    Rhodiola rosea in Subjects with Prolonged or Chronic Fatigue Symptoms: Results of an Open-Label Clinical Trial PMID: 28219059 DOI: 10.1159/000457918

Wissenschaft zum Anfassen

de_DEDeutsch